check-circle Created with Sketch.

Auf dem Foto sieht man die teilnehmenden Ordensleute im Jahr 2004.

Foto: LWL

Die Geschichte des Klostermarktes

Der Dalheimer Klostermarkt ist inzwischen weit über die Grenzen Westfalens bekannt. Mehr Informationen, wie es dazu gekommen ist und wie alles anfing, bekommen Sie auf dieser Seite.

550 Jahre nachdem das Kloster Dalheim wieder den Rang eines selbstständigen Klosters erlangt hatte, fand anlässlich dieses Jubiläums der erste Klostermarkt in Dalheim statt.

Am 7. / 8. September 2002 folgten rund 30 Abteien, Stifte und Klöster aus Deutschland und Europa der Einladung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe zum ersten Klostermarkt in Norddeutschland. Auf dem Gelände des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts boten die Ordensleute den zahlreichen Besuchern erstmalig ihre hinter den Klostermauern achtsam hergestellten Produkte an.

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2002 folgte im darauffolgenden Jahr eine Neuauflage des Marktes - in diesem Jahr als Teil des „Tages des offenen Denkmals“. Die Erweiterung um ein großes Rahmenprogramm für Kinder stieß bei den Besuchern auf große Begeisterung.

Schnell etablierte sich der Klostermarkt bei Ausstellern und Besuchern und schon im Jahr 2004 nahmen über 40 Abteien, Stifte und Klöster am Marktgeschehen teil. Seit dem Jahr findet der Markt immer am letzten August-Wochenende statt.

Mit dem großen Festgottesdienst am Samstagnachmittag wurde der Dalheimer Klostermarkt 2005 um ein Highlight reicher. Zunächst im Konventgarten unter freiem Himmel gefeiert, wurde er im Laufe der Jahre in die Klosterkirche verlegt.

Im Jahr 2009 ist der Klostermarkt schon weit über die Grenzen Westfalens bekannt: fast 20.000 Besucher aus nah und fern nutzen die Gelegenheit mit den über 200 Ordensleuten ins Gespräch zu kommen und die einzigartigen Waren aus den unterschiedlichen Klosterküchen und -werkstätten zu erwerben. Damals wie heute ist das Warenangebot ebenso vielfältig wie die vertretenen Ordensgemeinschaften.

Angefangen mit 40 laufenden Metern Standfläche im Jahr 2002 hat sich diese zehn Jahre später auf über 300 m ausgeweitet.

Einen weiteren Meilenstein bildet der Klostermarkt 2017: Im Jahr des Reformationsjubiläums wurde zum ersten Mal in der Geschichte des Klostermarktes ein ökumenischer Gottesdienst am Samstagnachmittag angeboten. Dieser fand sowohl bei Ordensleuten und Besuchern großen Anklang und ist seitdem zum festen Bestandteil des Dalheimer Klostermarktes geworden.

Nach dem Klostermarkt 2019 verabschiedet sich die bisherige Hauptverantwortliche für die Organisation des Dalheimer Klostermarktes, Marianne Rosar, nach 18 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand.

Aufgrund der Corona-Pandemie, die weltweit für zahlreiche Veranstaltungsabsagen gesorgt hat, konnte der Klostermarkt im Jahr 2020 zum ersten Mal seit Bestehen nicht stattfinden. Behördliche Anweisungen, aber auch die Verantwortung für Aussteller und Besucher hatten die Verantwortlichen dazu bewegt, den Markt für das Jahr 2020 abzusagen – eine schwere Entscheidung, die aber zum Wohle aller getroffen wurde.

Auf dem Foto ist ein Mönch der Abtei Münsterschwarzach in einer Klostermarkt-Hütte zu sehen.

Foto: LWL/Schellenberg

Aussteller

Über 40 Abteien, Klöster und Stifte präsentieren ihre Produkte auf dem Klostermarkt. Dabei ist das Warenangebot ebenso vielfältig wie die anwesenden Ordensgemeinschaften.

Zur Ausstellerseite

Auf dem Foto ist beispielhaft der Lageplan des Klostermarktes 2019 zu sehen. 

Foto: LWL/Klein und Neumann

Besucherinfo

Wichtige Informationen wie Öffnungszeiten, Anfahrt, Eintrittspreise und dem Lageplan finden Sie auf dieser Seite.

Zur Besucherinfo

Auf dem Foto sieht man einen Überblick über das Marktgeschehen im Jahr 2015.

Foto: LWL

Bildergalerie

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - schauen Sie selbst rein und gewinnen Sie einen Eindruck vom fröhlichen Markttreiben in Dalheim.

Zur Bildergalerie

Der Brauer am Braukessel

Foto: LWL

Rahmenprogramm

Von der Klostermarkt-Rallye für Kinder über Handwerksvorführungen bis zu musikalischer Begleitung: Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für jung und alt erwartet Sie.

Zum Rahmenprogramm